Kachelfleisch

Von Sebastian
20.03.2019

Das so genannte Kachelfleisch ist ein bei uns leider recht unbekanntes Stück vom Schwein. Es handelt sich dabei um einen kleinen Muskel, die Abdeckung des Schlossknochens. Das Stück ist auch als Schlössle, Fledermausstück, Deckelchen oder Schnippelfleisch bekannt. Das Kachelfleisch hat zwar einige Fettanhaftungen, ist aber auch so recht gut durchwachsen und frei von Sehnen, weshalb es sich gut für viele leckere Gerichte eignet.

Da Kachelfleisch bei uns recht unbekannt ist, landet das Stück meist in der Wurst und man findet es nicht in den Auslagen der Metzgereien oder Marktwägen. Auf Vorbestellung ist Kachelfleisch aber problemlos zu bekommen und teuer ist es auch nicht.

Für mich ist Kachelfleisch in erster Linie das bessere Nackensteak zum Grillen. Das Stück ist super zart und es bleibt ausgesprochen saftig.
Ein wenig Vorbereitung bedarf es schon - so entferne ich das kleine Blutgefäß, welches sich oft noch am Fleisch befindet und mache zumindest einen Teil der Fettanhaftungen weg. Ob und wie viel Fett man entfernt ist dabei natürlich Geschmackssache.

Kachelfleisch eignet sich aber auch sehr gut für Schnitzel und mit ein wenig Mühe (auf Grund der Form) sogar für Cordon Bleu. Aber auch Grillspieße, Pfannengyros, oder Schweinegulasch kann man aus Kachelfleisch sehr gut machen.

Wer es noch nicht auf dem Teller hatte, der sollte es einmal testen und ich bin mir sicher, es wird sich lohnen! In jedem Falle wünsche ich dabei guten Appetit.

Drucken

Das könnte Sie auch interessieren

Von Sebastian | 17.05.2020
Ein wunderbar leichtes Sommergericht - feinstes Lammfilet und ein leckerer Bulgur-Salat.
Von Sebastian | 01.09.2019
Bries zählt wohl zu den absolut edelsten Fleischstücken, die man bekommen kann. Auch wenn Innereien nicht jedermanns Sache sind, dieses absolut zarte Fleisch sollte man unbedingt einmal probiert haben. Um dem tollen Stück gerecht zu werden habe ich mir ein besonderes Rezept mit tollen Begleitern herausgesucht.
Von Sebastian | 26.01.2020
Zu Steaks brauche ich wirklich nicht mehr viel zu sagen, ein gut gebratenes Entrecôte von einer heimischen Färse ist stets ein Highlight. Hier möchte ich in Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag zeigen, wie leicht eine Sauce Béarnaise zu machen ist - auch das kann wirklich jeder.

Angebote & News per E-Mail

Exklusive Angebote sichern

Newsletter abonnieren