Dasenbrock Academy

Hier kommen Hobbyköche und Genießer auf ihren Geschmack.
Von Sebastian | Aufrufe 0 | 14.10.2018
Auch wenn der Herbst 2018 noch sehr sommerlich daherkommt, die Kürbisse sind reif und die Jahreszeit schreit förmlich nach einem guten Gulasch.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 30 | 28.09.2018
Wie schon erwähnt, ist das Filet wohl das beste Stück Fleisch, das man auf dem Teller haben kann. Leider wollen viele nur die edlen Stücke aus der Mitte und Kopf wie Spitze werden verschmäht. Dabei eignen sich diese Teile doch so gut für eines der leckersten Gerichte überhaupt - das Boeuf Stroganoff! Lecker und dabei so einfach zu machen.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 26 | 21.09.2018
Zart wie kein anderes Stück, das Filetsteak gilt als das Beste, was man auf dem Teller haben kann.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 30 | 21.09.2018
Ossobuco, ein klassisches Schmorgericht der italienischen Küche und ein echter Genuss.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 31 | 21.09.2018
Rollbraten sind doch etwas feines, gutes Fleisch bereichert durch die Aromen einer schönen Füllung - passend zum Herbst vielleicht einmal mit Pilzen und Zwiebeln.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 93 | 02.08.2018
Vom Flanksteak, der kleinen Bavette (Bavette de flanchet) habe ich hier schon berichtet. Wo es eine kleine Bavette gibt, gibt es auch die große Bavette (Bavette d'aloyau), das so genannte Flapsteak. Dieser Cut ist in Deutschland noch nicht so bekannt wie das Flank, unter Steakliebhabern aber eine ebenfalls beliebte Alternative.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 94 | 02.08.2018
Saumfleisch, oft auch Kronfleisch genannt, ist hier bei uns in NRW eigentlich nur selten zu finden und kaum bekannt. Im Süden Deutschlands ist es hingegen recht typisch und oft zu bekommen. Man serviert es dort zB. mit frisch geriebenem Meerrettich, kräftigem, dunklen Mischbrot, Senf, grobem Salz, Essiggurken und Schnittlauch, oder kurz in Brühe (rosa) gekocht. Ansonsten wird es als Suppenfleisch oder für Gulasch verwendet. Teilweise bekommt man es aber sogar kurzgebraten, als Steak serviert, in dieser Form heißt es Skirt (-Steak).
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 97 | 27.07.2018
Wenn man ein schönes Steak genießen möchte, kann man das einfach nur mit Salz (und Pfeffer) tun und sich völlig auf den Eigengeschmack des Fleisches konzentrieren. Oder man greift zu einer guten Kräuterbutter bzw. macht diese selber, oder man serviert ein schönes Sößchen. Eine solche Pfefferrahmsoße ist leicht gemacht und schmeckt ganz hervorragend zu einem guten Steak.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 531 | 26.07.2018
Hier kommt ein kleiner Leitfaden durch den Rindfleisch-Dschungel
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 109 | 25.07.2018
Ein Schweinebraten, mit einer schönen röschen Kruste, ist doch wirklich ein Traum. Leider schrecken viele davor zurück, da sie die Schwarte nicht richtig hinbekommen. Hier zeige ich einen Trick, mit dem eine schöne Kruste sicher gelingen sollte. Dazu gibt es noch ein ganz leichtes Rezept für selbst gemachte Knödel aus dem Backofen.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 108 | 25.07.2018
Über das richtige Auftauen von Fleisch ist ja schon viel geredet worden. Aber muss ich ein Steak überhaupt auftauen, bevor ich es zubereiten kann?
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 133 | 18.07.2018
Gerade in so einem herrlichen Sommer steht Grillen doch hoch im Kurs und ein schönes Schweinenacken-Steak gehört doch mit zum Standard auf deutschen Grills. Sie sind saftig, würzig und einfach lecker - besonders, wenn man sie selber aus dem Nacken schneidet und nach eigenem Geschmack würzt.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 270 | 04.07.2018
Ob Bürgermeister- oder Pastorenstück, Frauenschuh oder Tri-Tip, dieses tolle Stück vom Rind hat so einige Namen. Es wird aus der Keule (oberhalb der Kugel) geschnitten und ist ein wahrer Preis-Leistungs-Sieger. Das Fleisch ist meist gut durchwachsen (zumindest wenn es von einer Färse stammt) und sehr zart. Es eignet sich für Steaks, Geschnetzeltes oder Rindergulasch.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 417 | 01.07.2018
Wer kennt sie nicht, diese Diskussionen beim Hühnchen, jeder will die Keule, weil die einfach saftiger ist. Alle, bis auf diejenigen, die nicht gerne vom Knochen nagen. Das Fleisch aber vorher vom Knochen zu lösen ist eine fummelige und undankbare Arbeit. Gut, dass es sowas jetzt auch schon fertig zu kaufen gibt - sogar in der guten Kikok Qualität. Maishähnchen, saftig, geschmackvoll, lecker!
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 132 | 29.06.2018
Flanksteaks habe ich Euch hier bereits vorgestellt und vielleicht habt Ihr auch schon bemerkt, dass ich ein Faible für ausgefallene Kräuterbutter-Varianten habe. Hier möchte ich Euch nun eine neue Kreation vorstellen, ein wirklich schönes und ausgefallenes Gericht. Vielleicht mit einem Zucchini-Feta-Salat als Vorspeise?
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 215 | 05.06.2018
Schweinefilet richtig zubereitet ist ein wirklicher Genuss, zart und saftig - in Verbindung mit einer leichten Soße und etwas Gemüse hat man schnell ein sommerliches Essen auf den Tisch gezaubert.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 187 | 25.05.2018
Kräuterbutter ist ein wirklich toller Begleiter für Fleisch, besonders für Steaks. Sie passt aber auch gut zu vielen Beilagen, wie zB. zu Kartoffeln und Gemüse. Wer einmal nach einer leckeren Alternative sucht, der sollte es vielleicht einmal mit diesem Rezept probieren.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 701 | 24.05.2018
Eigentlich kennen wir Tafelspitz als geschmorten Braten, serviert mit einer leckeren Meerrettichsoße. Dabei kann dieses tolle Stück doch so viel mehr! Wenn man ein schön durchwachsenes Stück, bevorzugt von der Färse, bekommt, dann kann man ihn auch rosa servieren. Das Ergebnis ist im Biss etwas fester als ein vergleichbarer Braten vom Roastbeef, aber ausreichend zart, herrlich saftig und sehr lecker.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 218 | 22.05.2018
Das Flanksteak, auch kleine Bavette (Bavette de flanchet) genannt, erfreut sich schon seit mehreren Jahren zunehmender Beliebtheit. Nachdem dieser Cut bei uns in Deutschland lange Jahre nur unter Kennern für Steaks verwendet wurde, ist es inzwischen fast zur Mode geworden. Warum? Weil es einmal eine tolle Alternative zu den üblichen Steaks darstellt und weil es mit einem tollen, intensiven Rindfleischgeschmack daher kommt.
Weiter lesen
Von Sebastian | Aufrufe 195 | 21.05.2018
Der größte Teil des in Deutschland angebotenen Lammfleisches kommt wohl aus Australien - klar, dort gibt es viel Platz für große Herden und das Fleisch kann günstig produziert werden. Das Fleisch ist auch sicherlich nicht schlecht, allerdings kein Vergleich zu der Qualität, die wir im Norden unseres Landes bekommen können. Wer schon einmal an der friesischen Küste im Urlaub gewesen ist, wird die Herden sicherlich gesehen haben, auf den Deichen und auf den Wiesen direkt am Meer. Die Schafe leisten dort einen wertvollen Beitrag zur Deichpflege und bekommen auf diese Weise lange Weidezeiten. Frisches, saftiges grünes Gras und die salzige, gute Seeluft. So reift ein Produkt heran, das unter den Gourmets, nicht nur in Deutschland, sehr gefragt ist. Die Qualität von Salzwiesenlamm ist unvergleichlich, ein wahrer Genuss!
Weiter lesen